Was 1988 als Einmann-Betrieb, gegründet von Stefan Ammann, begann, ist inzwischen zu einem Unternehmen mit über 30 Mitarbeitern gereift.

In den Zeiten der Betriebsgründung war Stefan Ammann zunächst noch als freiberuflicher Monteur für einen anderen Treppenanbieter tätig, bevor sein Unternehmen wuchs und er die ersten Mitarbeiter einstellen konnte. 1989 zog er mit dem Betrieb nach Mittelstetten um, 1990 dann nach Hiltenfingen, wo er eine Schreinerei einrichtete.

Neben Treppen umfasste das Angebot zunächst auch noch Türen und Fenster. Ab 1998 erfolgte dann die Spezialisierung auf den Bereich Innentreppen.

1995 stieg Robert Schorer als Mitinhaber in das Unternehmen ein. Seither betreut er den kaufmännischen Bereich, während Stefan Ammann für die technischen Belange zuständig ist.

1997 entstand der Neubau mit dem heutigen Firmensitz. Hier gibt es unter anderem 400 Quadratmeter Ausstellungsfläche, wo sich eine Auswahl an verschiedenen Formen und Gestaltungsmöglichkeiten für eine individuelle Innentreppe präsentiert. Im Jahr 2008 wurde das Gebäude abermals um 1000 Quadratmeter, um ein Lager und eine Werkstatt erweitert.

Pünktlich zum 25-jährigen Jubiläum hat sich Ammann Treppen mit einem neuem Logo und einem modernen Erscheinungsbild einen neuen Auftritt verpasst, der den Qualitäts- und Designanspruch des Unternehmens unterstreicht.